« Armbänder der PVR Heritage-Serie | Main | Perlon - Uhrenarmband für den Sommer und heiß »

Montag, April 29, 2019

In einem Interview, Jesse Haapsaari, ein Unternehmer aus Kellogos

Die finnische Uhrengemeinschaft erhielt im Frühjahr einen Neuankömmling, als Kellotekos ihre ersten Uhren an das Kelloforum verkaufte. Da die neuen Faktoren bei Enthusiasten immer der Fall sind, habe ich ein kleines Interview mit dem Unternehmer Jesse Haapsaari geführt, der hinter den Kelloveros steht.

Gesund aber. Ich bin Jesse Haapsaari, das Alter des Zählers wird in 31 Jahren angesammelt und ich bin ein Familienvater aus Turku. Dort sind sie. Es war eine Frage von Jahren, ein eigenes Unternehmen zu gründen und Unternehmer zu werden, aber die richtige Geschäftsidee war auf der Suche. Die Armbanduhren haben mich immer angezogen und kamen von einem Hobbyjungen

Die heutigen Favoriten sind Panerait- und Rolex-Taucheruhren. Aber wie Enthusiasten im Allgemeinen ändern sich die Vorlieben schnell. 🙂So werden in den frühen Stadien des Betriebs Ihre eigenen Vorlieben in der Uhrauswahl angezeigt.

Auf dieser Grundlage entstand die Idee der eigenen Uhrmacherkunst, und als ich mir das Angebot anschaute, fiel mir auf, dass in Finnland kaum die Uhren online arbeiteten. Nach dreimonatiger Untersuchung stellte ich meine Idee meinen Angehörigen vor und der Start des Unternehmens begann tatsächlich.

Die Idee einer Uhrenglocke ist, neue oder wenig gebrauchte Uhren nach Finnland zu bringen und das Angebot so vielfältig wie möglich zu halten. Konkret verkaufen, kaufen und tauschen wir Uhren. Nach jeder verkauften Uhr versuchen wir, eine neue Verkaufsuhr aus dem Ausland zu bekommen, um eine neue Uhr für den finnischen Uhrenmarkt zu erhalten.

Wie bereits erwähnt, spiegelt das zum Verkauf stehende Sortiment aufgrund der frühen Betriebsphase stark meine eigene Uhrenuhr wider. Natürlich besteht das Ziel darin, eine große Auswahl an Uhren und Uhren anzubieten, von Uhren bis zu neuen Uhren. Für unsere Kunden sind wir jedoch hier und auf dieser Basis entwickelt sich das Sortiment. Es muss auch angegeben werden, dass der Wert clock von jedem bestimmt wird. Für einige sind es tausend Euro, für andere fünfzehntausend Euro.

Da ich kein Uhrmacher bin, war es für mich offensichtlich, dass alle Uhren vor dem Verkauf von Uhrmachern überprüft wurden. Wir versuchen dies auch auf unserer Website deutlich zu machen.

Das Unternehmen nutzt seine Profis auf der visuellen Seite der Website, des Logos und der Bilder. Lassen Sie uns darauf eingehen, weil wir möchten, dass das Unternehmen gut aussieht. Und ich freue mich über Feedback zur Entwicklung der Aktion.🙂

Ich denke, die finnische Uhrenkultur hat ein gutes und boomendes Modell. Das wachsende Angebot an Websites und Uhren sowie Foren werden sowohl Uhrmachern als auch Verkäufern zugute kommen.

Die heutige Generation scheint auch bereit zu sein, mehr Geld zu verdienen, und nicht mehr eine fünf Tonnen schwere Rolex ist ein Stolperstein, sondern eine Investition für sich und ein Vergnügen. Die Medien tragen auch dazu bei, das Bewusstsein über Tausende von Euro-Uhren von finnischen Prominenten und Künstlern zu schärfen.

mehr sehen uhren replica und Replica Rolex Daytona II
Posted by Rolex GMT at 9:06 AM
Categories: